Hohenstaufen

Hohenstaufen

Hohenstaufen

Escudo de armas de los Hohenstaufen

Hohenstaufen o Staufer, también conocidos como gibelinos, dinastía de emperadores del Sacro Imperio Romano Germánico, monarcas de Alemania y de Sicilia, originaria de la región de Suabia.

Su nombre lo adoptaron de un castillo situado entre Göppingen y Schwäbisch Gmünd (Suabia). El primer representante de este linaje que tiene comprobada su existencia es Federico de Büren. Su hijo Federico I, primer duque de Suabia, se casó con la única hija de Enrique IV en 1079, recibiendo el ducado de Suabia, que de esta forma era incorporado a los dominios de esta familia. En 1125 heredaron las posesiones de la Dinastía Salia al producirse su extinción. Los Hohenstaufen intentaron obtener la corona germánica y desde entonces mantuvieron una rivalidad constante con los Güelfos. Alcanzaron sus aspiraciones cuando algunos de sus miembros se convirtieron en emperadores del Sacro Imperio Romano Germánico y reyes de Alemania (entre 1138 y 1254). Enrique VI se hizo dueño de Sicilia, hecho que generó un enfrentamiento entre los Hohenstaufen y el papado. En 1268 murió decapitado el último de sus representantes, Conradino.

Contenido

Miembros de la dinastía de los Hohenstaufen

Emperadores del Sacro Imperio Romano Germánico y Reyes de Alemania

  • Conrado III, rey de romanos (1138–1152)
  • Federico I Barbarroja, emperador (1155–1190)
  • Enrique VI, emperador (1191–1197)
Postal sobre los Hohenstaufen de 1905
  • Felipe de Suabia, rey de Alemania (1198–1208)
  • Federico II, emperador (1220–1250)
    • Enrique (VII), rey de romanos (1220–1235)
  • Conrado IV, rey de Alemania (1237–1254), rey de romanos

Reyes de Sicilia

Duques de Suabia

Obtenido de "Hohenstaufen"

Wikimedia foundation. 2010.

Mira otros diccionarios:

  • Hohenstaufen — steht für: das Geschlecht der Staufer Hohenstaufen (Göppingen), Ortsteil von Göppingen, Baden Württemberg Burg Hohenstaufen, Ruine bei Göppingen, Stammsitz der Staufer Hohenstaufen (Berg) (684 m), Berg der Schwäbischen Alb bei Göppingen, einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenstaufen [2] — Hohenstaufen (Staufer), Herrschergeschlecht, das von 1138–1254 den deutschen Königsthron innehatte. Der erste Ahnherr war der Ritter Friedrich von Büren um die Mitte des 11. Jahrh., so genannt nach dem Ort Büren, d. h. Wäschenbeuren, jetzt dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hohenstaufen [2] — Hohenstaufen, Staufer, deutsches Fürstengeschlecht, das 1138 1254 den Kaiserthron innehatte und 1268 mit Konradin in männlicher Linie erlosch. – Ahnherr ist Friedr. von Büren, benannt nach einem Dorfe (jetzt Wäschenbeuren) nahe dem Hohenstaufen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hohenstaufen — Hohenstaufen, Dorf im württemb. Donaukreis, (1900) 1219 E., am Fuße des 682 m hohen Felskegels H., welcher die 1525 im Bauernkriege zerstörte Stammburg der Hohenstaufen trug; spärliche Reste …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hohenstaufen [1] — Hohenstaufen, Pfarrdorf im Oberamte Göppingen des württembergischen Donaukreises; Linnen u. Wollenbandweberei; 1182 Ew. Dabei liegt die Stammburg des Kaiserhauses H., jetzt in Ruinen; erbaut im 11. Jahrh. von Friedrich von Büren, dem urkundlichen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hohenstaufen [2] — Hohenstaufen, deutsches Kaisergeschlecht, welches aus Schwaben stammte; als Stammvater wird Friedrich um 988 genannt; Heinrich soll unter Kaiser Heinrich III. schon eine eigene Kanzlei in Waldhausen besessen haben; dessen Sohn Friedrich von Büren …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hohenstaufen [1] — Hohenstaufen (wegen der Worterklärung vgl. Staufen), 1) (Hoher Staufen) 684 m hoher Bergkegel auf der zwischen Fils und Rems liegenden Vorkette der Rauhen Alb, unweit Göppingen im württemberg. Donaukreis, hat auf seinem Gipfel die dürftigen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hohenstaufen — Hohenstaufen, deutsches Kaisergeschlecht, so genannt von einer Burg auf dem Berge H., einem Vorsprunge der rauhen Alp unweit Schwäbisch Gmünd. Das Geschlecht war ein nicht bedeutendes schwäb. adeliges, das sich von Büren (Wäschenbeuren) nannte.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Hohenstaufen — maison allemande, originaire de Souabe, dont cinq membres régnèrent sur le Saint Empire, de 1138 à 1254 (Frédéric Ier Barberousse, notam.) …   Encyclopédie Universelle

  • Hohenstaufen — [hō΄ən shtou′fən] n. name of the ruling family of Germany (1138 1208; 1215 54) & of Sicily (1194 1268) …   English World dictionary

Compartir el artículo y extractos

Link directo
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”